Das einzige Heimspiel des DRHV 06 im Monat Oktober fand am heutigen Sonntag in der Anhalt-Arena gegen HBW Balingen-Weilstetten statt.

Die letzten drei Spiele verloren die Beavers allesamt recht deutlich und nun kam mit Balingen ein ambitionierter Gast, welcher natürlich die zwei Punkte mit zurück nach Baden-Württemberg nehmen wollte. Die 1078 sahen zunächst eine Änderung in der Startformation auf dem Spielfeld. Johannes Wasielewski saß mit Knieproblemen auf der Bank. Für ihn spielte Tom Hanner. Von Anfang an hatte der DRHV dann Probleme mit der sehr kompakten Abwehr der Gäste. Nach 15 Minuten führte Balingen nach dem Treffer von Romas Kirveliavicius mit 5:9. Anschließend kam bei den Hausherren Daniel Zele in die Partie und sorgte wie gewohnt für Torgefahr. Nach dem zweiten Treffer des Ungarn kam der DRHV nun wieder auf 9:11 heran. Auch Tom Hanner zeigte eine starke Leistung. Beide Rückraumschützen der Dessauer erzielten im ersten Durchgang zusammen neun der 13 erzielten Treffer. Zur Pause führte Balingen knapp mit 13:15.

Im zweiten Durchgang hielt der DRHV 06 dann genau bis zur 37. Minute gut dagegen. Da nämlich erzielte Jan Zahradnicek den Ausgleich zum 17:17. Anschließend begann dann aber das große Manko der Dessauer: Die Chancenverwertung. Bis zum Ende der Partie konnten die Hausherren nur noch sechs mal den Torwart von Balingen überwinden. Hinzu kamen viele technische Fehler. Spielmacher Slavomir Mlotek hatte zwar einige geniale Momente, doch zu häufig hatten die Gäste beim Pass ihre Finger dazwischen und kamen dann per Tempo-Gegenstoß zu einfachen Toren. Balingen zog nach und nach davon und gewann so am Ende verdient mit 23:30.

Sicherlich eine schmerzliche Niederlage für den DRHV, jedoch war Balingen-Weilstetten einfach in allen Belangen besser und für die Beavers gilt es am kommenden Wochenende, den ersten Auswärtssieg der Saison einzufahren. Dann nämlich fahren die Dessauer zum Tabellenletzten nach Dresden.



Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.