Was für ein Saisonstart des DRHV 06. Dormagen scheint ein gutes Pflaster zu sein. Schon einmal gewannen die Biber am ersten Spieltag gegen das Team aus Nordrhein-Westfalen und auch am vergangenen Wochenende waren die Dessauer erfolgreich. Mit breiter Brust konnte das Team von Uwe Jungandreas also am heutigen Sonntagabend gegen den VFL Eintracht Hagen auflaufen. Welche Neuerungen gibt es? Zum einen natürlich die vier Neuzugänge, die wir ja in vorherigen Artikel bereits vorgestellt haben. Auffälligster Spieler davon bislang sicherlich Kreisläufer Patrick Gempp, aber auch Torwart Janik Patzwaldt zeigte in Dormagen eine starke Leistung.

Ansonsten hat Geschäftsführer Sebastian Glock auch wieder eine neue Idee umgesetzt. So gibt es jetzt in der Anhalt-Arena den Merz Familien/Vereinsblock, der zum heutigen Spiel zahlreich mit Kindern und Betreuern der SG Kühnau besetzt war. Auch zahlreiche Anfeuerungsrufe waren aus diesem Block zu vernehmen! Weiter so!

In der Anfangsviertelstunde konnten die Gäste aus Hagen dann gut dagegenhalten. So traf Valentin Schmidt in der 16. Minute zum 8:8-Ausgleich. Dann jedoch zog der DRHV davon. Yannick-Marcos Pust vor der Halbzeit mit dem 17:12. Dieses Gefühl der Sicherheit eines Sieges hatten die Dessauer Fans schon lange nicht mehr. Die Gastgeber hatten hier alles im Griff. Das freute auch Sebastian Glock: “Die Mannschaft zeigt eine tolle Leistung und das vor so vielen Zuschauern. Klasse!”, sagte der Geschäftsführer, der offensichtlich mit der Zuschauerzahl von 1116 Fans zufrieden sein konnte. Zehn Minuten vor dem Ende setzte sich dann Tillman Leu hervorragend am Kreis durch und traf zum 28:21. Fast schon DRHV-typisch schlich sich dann kurz vor Schluss noch einmal der Fehlerteufel ein, doch am Ende feierten die Dessauer einen völlig verdienten 33:29-Sieg!

Am kommenden Wochenende gastiert die Jungandreas-Sieben dann beim HC Empor Rostock.