Langweilig wird die Saison der Dessau Volleys definitiv nicht. In den letzten sechs Spielen folgte nach jedem Sieg eine Niederlage und so steht man mit einer ausgeglichenen Bilanz im Tabellenmittelfeld der Regionalliga Nordost. Gleiches trifft übrigens auch auf den USV Halle zu. Auch die Hallenser kassierten in den letzten sechs Spielen drei Niederlagen und gewannen drei Partien.

Am Wochenende war dann der USV zu Gast in der Sporthalle der Friedensschule in Dessau und die Zuschauer erwartete eine spannende Partie. Den ersten Satz konnten die Dessau Volleys mit 25:19 für sich entscheiden. Die Gäste aus Halle gewannen dann den zweiten Satz mit 25:20. Den dritten Satz dominierten mit einem deutlichen 25:15 dann wieder die Dessauer. Doch das “Hin und her” ging weiter. Den vierten Satz gewann dann wieder mit 25:20 der USV Halle.

Der Entscheidungssatz musste her. Und in diesem behielten die Dessau Volleys die Nerven und gewannen das Derby am Ende verdient mit 3:2 in Sätzen (25:19, 20:25, 25:15, 20:25 und 15:9).


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here