Genau einen Monat ist es her, da bestritt der DRHV 06 am 26.12.2018 gegen Eintracht Hagen beim 32:28 sein letztes Pflichtspiel in der Anhalt-Arena. In der Winterpause folgte der Peugeot-Cup und nun am gestrigen Samstagabend in Wittenberg das erste Testspiel gegen den ukrainischen Championsleague-Teilnehmer HC Motor Zaporozhye.

Etwa 200 Zuschauer fanden sich in der Stadthalle in Wittenberg ein, darunter auch 50 Fans des DRHV 06. Diese hatten vor allem in den Anfangsminuten Grund zum Jubeln. Die Abwehr der Beavers funktionierte gut, Philip Ambrosius im Tor zeigte einige Paraden und im Angriff schien Johannes Wasielewski zurück zu alter Stärke gefunden zu haben. Dem Linkshänger gelangen in der ersten Halbzeit bereits fünf Tore aus dem Rückraum. Weiterhin erzielten Marek Vanco und auch Tomas Pavlicek jeweils Treffer per Tempo-Gegenstoß. Beim Stand von 12:12 nahm der Ukrainische Trainer deshalb erstmal eine Auszeit.

Das sah gut aus beim DRHV. Jedoch zeigten die “Gäste” bislang auch noch nicht die körperliche Härte, die man augenscheinlich von ihnen erwartet hätte. Doch das sollte sich im zweiten Durchgang aber ändern. Der Mittelblock der Ukrainer: Drei Abwehr-Brocken, über zwei Meter groß und nun gab es kein Durchkommen mehr für die Dessauer. Philip Jungemann am Kreis wird wohl bei seinen Zweikämpfen den ein oder anderen blauen Fleck davongetragen haben und so tat sich der DRHV in der zweiten Halbzeit schwer. Zaporozhye erzielte leichte Treffer aus dem Rückraum. Im Dessauer Tor nun Dominik Plaue, doch schwer war es für den Torwart, an jegliche Bälle heranzukommen, denn zu einfach marschierten die Ukrainer durch die Abwehr. Teilweise gelangen dem DRHV noch gute Aktionen. Beispielsweise als Jonas Hönicke zwei Treffer hintereinander gelangen oder Tom Hanner aus der eigenen Hälfte nach einem eroberten Ball den Spielstand verkürzen konnte. Am Ende war es dann dennoch eine deutliche 28:38-Niederlage für den DRHV 06.


Unsere Bilder sind seit dem Jahr 2019 mit einem “Watermark” versehen. Wir geben unsere Bilder ohne Watermark nur noch an Team Sportstadt Unterstützer heraus. Information hierzu auf dieser Seite: (LINK). Fragen? E-Mail: info@team-sportstadt.de


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here