Am vergangenen Sonntag traf die Jugendspielgemeinschaft DRHV 06 / SG Kühnau auf den Tabellenzweiten aus Jessen. Im Hinspiel gelangen dem Team von Christian Peschel nur acht Treffer und so verlor man in der Fremde deutlich mit 18:8. Bis auf die Spiele gegen Köthen konnte Jessen alle Partien für sich entscheiden.

Nun lag die Jugendspielgemeinschaft im Rückspiel wieder schnell mit 1:5 hinten. Auch nach der Auszeit von Trainer Peschel fand Dessau nicht so richtig ins Spiel und so stand es nach 20 Minuten 6:11 für Jessen. Auch nach der Pause konnten die Gäste diesen Fünf-Tore-Vorsprung halten. Nach 28 Minuten traf Spielmacherin Clara Bräse zum 10:16 für den Jessener SV. Anschließend begann jedoch die Aufholjagd der Dessauer. Tine Parusel traf in der 40. Minute per Siebenmeter zum 18:19. Danach hatte die JSG sogar die Chance auf den Ausgleich, doch Jessen bewies dann in den Schlussminuten das bessere Händchen und gewann am Ende mit 21:24. Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel verlangte Dessau den Gästen nun aber alles ab so konnte man mit der Leistung des Heimteams sehr zufrieden sein.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.