In der Mitteldeutschen Oberliga spielen die Frauen des DRHV 06 bislang eine gute Saison. Nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison konnte man bislang sechs Spiele gewinnen und befindet sich damit im Tabellenmittelfeld.

Schon im letzten Heimspiel hatte das Team von Trainer Thomas Kirschstein gezeigt, dass man gegen die “Großen” mithalten kann. Gegen den TSV Niederndodeleben verlor man knapp mit 16:17. Und nun kam am vergangenen Wochenende der Tabellenführer aus Görlitz nach Dessau gereist. Bislang verlor das Team aus Sachsen nur eine Partie. Doch von Anfang an hatte man dann mit den Dessauern Probleme. Nach 23 Minuten führte der DRHV nach dem Treffer von Lea Gödde mit 8:5. Nur acht Tore konnten die Gäste bis zur Halbzeit verbuchen und auch im zweiten Durchgang wurde es nicht besser, da sich der DRHV nun in einen Rausch spielte. Nach 37 Minuten traf Julia Frens zum 15:9 für den Gastgeber. Und der Vorsprung wurde sogar noch weiter ausgebaut. Der Tabellenführer kam nicht mehr hinterher und so gewannen die Dessauer am Ende völlig verdient mit 27:20 und feiern mit diesem unerwarteten Sieg auch gleichzeitig den Klassenerhalt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here