Fast ein dreiviertel Jahr mussten sich die Footballfans aus Wittenberg und Umgebung gedulden. Doch nun hatte das Warten mit dem heutigen Tag ein Ende. Die Wittenberg Saints starteten mit dem Punktspiel gegen die Phantoms Freiberg im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion in die neue Verbandsliga-Saison.

Fünf Teams sind in dieser Liga gemeldet. Neben den genannten Teams aus Wittenberg und Freiberg gehen die Suhl Gunslingers, die Vogtland Rebels und die Saalfeld Titans an den Start. Das Wetter hätte zum Saisonauftakt etwas besser sein können. War man doch in der kompletten letzten Saison hohe Temperaturen und pralle Sonne gewohnt, wurden die Teams heute bei kalten 5 Grad auf den Rasen geschickt. Dabei fanden knapp 200 Zuschauer den Weg ins Greifzu-Stadion, was am heutigen Tag offiziell als Heimstätte der Freiberger diente, da diese bekannter Weise einen Ausweichplatz gesucht hatten.

Die Wittenberger befinden sich in ihrer mittlerweile dritten Saison. Dennoch befand sich nahezu ein komplettes Rookie-Team auf dem Weld. Durch viele Ab- und Zugänge wurde der Kader neu zusammengewürfelt und somit lautete das Ziel für den heutigen Tag: So gut es geht dagegenhalten! Bereits im ersten Offensedrive der Gäste mussten die Saints jedoch den ersten Touchdown einstecken. Anschließend versuchte das Team um Quarterback Marcel Milde ins Spiel zu finden, jedoch stoppten die Freiberger fast bis zum Ende des Spiels alle Wittenberger Angriffsbemühungen frühzeitig. Wittenberg kassierte dagegen noch einige Touchdowns und so stand es im vierten Quarter 0:52 für die Gäste aus Sachsen. Fast hätte es zumindest noch mit ein paar Punkten für die Saints geklappt. Im letzten Drive des Spiels befand man sich fast schon in Fieldgoal-Reichweite. Der vierte Versuch wurde ausgespielt, um die nötigen Yards an Raumgewinn zu erzielen. Dabei gelang Receiver Nick Schmidt sogar ein schöner Catch. Jedoch reichte es nicht zum neuen First Down und so blieb es letztlich beim 0:52.

Am 05.05.2019 um 15 Uhr werden die Wittenberg Saints dann auf ihrem Homefield in Griebo das Rückspiel gegen die Phantoms aus Freiberg bestreiten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.