Im Hinspiel setzte es eine ordentliche Packung für die weibliche C-Jugend der Spielgemeinschaft DRHV 06/Kühnau. Mit 22:13 verlor man gegen die BSG Aktivist Gräfenhainichen, doch wie schon so oft, hatte Trainer Christian Peschek nun in der Rückrunde ein deutlich besseres Gefühl: “Ich gehe davon aus, dass wir heute gewinnen”, so Peschek, der für dieses letzte Saisonspiel mit Emelie Elsper und Paula Möckel auch zwei neue Spielerinnen, die aus der D-Jugend hochkommen, im Aufgebot hatte.

Bis zum 4:4 nach sieben Minuten gestaltete sich die Partie dann ausgeglichen. Anschließend jedoch kam die Spielgemeinschaft so richtig in Fahrt und zog auf 11:4 davon. Vor allem Lara Opitz und Pia Peschek setzten sich desöfteren auf ihrer Rückraum-Position durch und bauten mit ihren Toren den Vorsprung aus. Zur Halbzeit ergab sich für Dessau nach einer sensationellen Leistung eine deutliche 14:6-Führung. Im zweiten Durchgang wechselte man nun auch munter durch und gab somit den Spielerinnen von der Bank die Möglichkeit, sich zu beweisen. So erzielte auch Paula Möckel nach einem Konter ihren ersten Treffer in der C-Jugend. Bis zum 19:11 führte man immer noch sehr deutlich, dann jedoch konnte Gräfenhainichen in den Schlussminuten den Rückstand auf 22:18 verkürzen.

Durch diesen Sieg ist die Spielgemeinschaft DRHV 06/Kühnau sogar noch auf Platz 4 in der Anhaltliga geklettert.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here