In der Kreisoberliga Anhalt bahnt sich möglicherweise ein spannendes Finale im Kampf um die Meisterschaft an. Jeber-Bergfrieden als Tabellenführer hat aktuell noch ein Spiel weniger als Verfolger Kochstedt und drei Punkte mehr auf dem Konto. Am letzten Spieltag treffen beide Teams aufeinander. Dahinter befindet sich die FSG Lok Dessau/Blau-Weiß, die nur noch geringe Chancen auf Platz 1 hat.

Um diese Minimalchance zu wahren, hätte die FSG drei Punkte im Spiel gegen die SG Abus Dessau einfahren müssen. Zunächst lief auch alles nach Plan für die Gäste. Marcel Lorch erzielte in der 34. Minute seinen 19. Saisontreffer zum 0:1. Jedoch konnte noch vor der Pause Gino Böckelmann nach einem tollen Schuss den 1:1-Ausgleich erzielen. Im zweiten Durchgang stellte erneut Gino Böckelmann mit seinem Treffer zum 2:1 für Abus den Spielstand auf den Kopf. Die Hausherren erhöhten in der 72. Minute auf 3:1. Diesmal war Ahmad Al Hosini erfolgreich. Am Ende blieb es bei diesem Spielstand, weil die Gäste ihre Chancen nicht nutzten konnten und sich Abus Dessau dagegen vor dem Tor kaltschnäuzig zeigte.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.