Während der DRHV 06 mit vier Siegen optimal gestartet ist, hat der 1. VFL Potsdam seine Form bislang noch nicht gefunden. Nur ein Spiel konnte das Team aus Brandenburg bislang gewinnen. Am heutigen Sonntag trafen beide Teams aufeinander. Die Fans des DRHV können sich natürlich noch an das letzte Heimspiel gegen die Potsdamer erinnern. Fast 2300 Fans pilgerten damals in die Anhalt-Arena. Das Team von Uwe Jungandreas gewann das Spiel und stieg somit in die 2. Bundesliga auf.

Die aktiven Fans der Beavers erinnerten heute mit einer Choreografie an dieses Ereignis. Weiße Fahnen wurden gewedelt und in der Mitte des Blocks wurde eine große Blockfahne hochgezogen. Drauf zu sehen war der Trainer des DRHV 06, Uwe Jungandreas. Untermalt wurde diese Aktion mit einem Spruchband: “Die Geschichte wiederholen”.

Vor 1200 Zuschauern fanden die Dessauer dann gleich gut ins Spiel. Tomas Pavlicek traf nach einem Konter in der achten Spielminute zum 6:3. In der Folge blieb Potsdam jedoch hartnäckig und klebte dem DRHV an der Ferse. Die Hausherren haderten zudem mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichter. So verkürzten die Gäste kurz vor der Halbzeit zum 15:14. Zumindest im ersten Durchgang eine spannende Partie.

Was man dann im zweiten Durchgang nicht mehr behaupten konnte. Die Dessauer Fans hatten offensichtlich nichts dagegen und so war die Stimmung in der Anhalt-Arena mehr als gut. Jakub Hrstka erwies sich wie gewohnt als treffsicher und brachte den DRHV in der 37. Minute mit 22:16 in Führung. Auch Timo Löser war am heutigen Tag kaum zu stoppen und traf in der 55. Minute zum 32:22. Potsdam hatte nicht den Hauch einer Chance und so wurde es am Ende mehr als deutlich. Auch Justin Milkow kam zu seinem ersten Saisontreffer. Das Tor des Tages erzielte jedoch Kreisläufer Libor Hanisch. Mit dem Rücken zum Tor traf der Tscheche wieder mal per Rückhandwurf.

Den letzten Treffer der Partie erzielte Timo Löser zum 36:24. Eine starke Leistung des DRHV 06. Zusammen mit TuS Vinnhorst haben die Dessauer nach fünf Spieltagen übrigens die meisten Tore in der 3. Liga Nordost erzielt.