So kann es weitergehen für die Dessau Volleys. In der Regionalliga Nordost gewann das Dessauer Team bisher jedes Spiel und steht nach neun Spieltagen an der Tabellenspitze. Zuletzt konnten die Volleys die Spitzenspiele gegen die TSGL Schöneiche 2 und gegen den USC Magdeburg jeweils mit 3:2 gewinnen.

Fabian Kempf ist der Führungsspieler der Dessau Volleys gehört in der Regionalliga Nordost zu besten Akteuren. Immerhin wurde er schon vier mal zum wertvollsten Spieler der Partie gewählt. “Unser Erfolg überrascht mich nicht. In der Vorbereitung hat man bei unseren Siegen gegen höherklassige Teams schon gesehen, dass wir ein sehr starkes Team haben”, so Kempf.

Das honorieren auch längst die Volleyballfans in Dessau. Zum Heimspiel gegen den USC Magdeburg platzte die Sporthalle des Philanthropinums aus allen Nähten. Die Stärke der Dessau Volleys ist die Ausgeglichenheit. “Die Ausfälle in dieser Saison konnten immer hervorragend kompensiert werden”, lobt Kempf und fügt hinzu: “Unsere Durchschlagskraft im eigenen Angriff ist sehr gut. Wir haben jedoch auch immer immer wieder Phasen, in denen wir nachlässig in der Abwehr sind und dadurch den Gegner stark machen. Daran werden wir im Laufe der Saison noch arbeiten”.

Am kommenden Sonntag treffen die Dessau Volleys nun auf den SV Schulzendorf und würden sich freuen, wenn wieder viele Fans den Weg in die Halle finden. Los geht es am Sonntag um 15 Uhr in der Sporthalle der Friedensschule.