In der Anhaltliga der weiblichen D-Jugend traf die SG Kühnau am vergangenen Wochenende auf den ungeschlagenen Tabellenführer aus Jessen.

Die Jessener gewannen in der Anhaltliga bisher fast alle Spiele mit mindestens zehn Toren Vorsprung. Unter diesem Aspekt kann man die ersten 14 Minuten im Kühnauer Spiel durchaus positiv hervorheben, da die Gäste zu diesem Zeitpunkt nur mit 4:7 in Führung lagen. Anschließend jedoch konnte die SGK nicht mehr dagegenhalten. Jessen erzielte bis zum Ende des Spiels noch 17 weitere Tore, Kühnau lediglich vier.

Eine gute Leistung erbrachten aus Kühnauer Sicht wieder einmal die Fritze-Zwillinge, die eigentlich noch E-Jugend spielen könnten und zusammen alle Treffer ihres Teams erzielten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.