Am gestrigen Mittwochabend war es wieder soweit. Das 24. Internationale Leichtathletik-Meeting fand im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion statt. Hier treffen sich einmal im Jahr viele der bekanntesten Stars aus der Szene und erleben zusammen mit der regionalen Leichtathletik-Jugend und vielen Zuschauern ein tolles Event. Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo, Johannes Vetter, der aktuelle Deutsche Rekordhalter im Speerwurf oder auch die 23-Jährige Alica Schmidt, die fast drei Millionen Follower bei Instagram hat, waren die Höhepunkte des gestrigen Meetings.

Zunächst begann die Leichtathletik-Veranstaltung jedoch wie gewohnt mit den schnellsten Sprintern aus der Region. Sie rannten vor der großen Haupttribüne um die Wette. Anschließend präsentierten sich die Talente aus Sachsen-Anhalt und Umgebung in mehreren Disziplinen. “Das ist ja das Tolle an der Veranstaltung. Die Kleinsten, die Talente und die Stars bei einem Event”, erklärt Meeting-Direktor Ralph Hirsch vor dem Beginn des Hauptprogramms.

Das große Highlight dann gleich zum Anfang. Für Malaika Mihambo reichten 6,49m im Weitsprung für einen souveränen Sieg. Dann ging ein Raunen durch die Menge. Es wurde verkündet, dass Speerwurf-Star Johannes Vetter aufgrund einer Verletzung nicht antreten kann. Der Sieg ging somit an den Mainzer Julian Weber, dessen Speer bei 85,02 Metern landete. “Leider habe ich derzeit mit eins, zwei muskulären Problemen zu kämpfen. Ich wollte kein Risiko eingehen. Für die Dessauer und allgemein für die Leichtathletik-Fans tut es mir natürlich Leid. Allerdings komme ich nächstes Jahr zur 25. Ausgabe gerne wieder, weil das Meeting einfach geil ist”, versprach Vetter im Intervew.

Im weiteren Verlauf gab es viele gute Leistungen zu bestaunen. Einen neuen Meetingrekord gab es über 400 Meter der Frauen. Hier lief die polnische Tokio-Olympiasiegerin mit der 4×400 Meter Mixed-Staffel, Natalia Kaczmarek, am Schnellsten auf der Stadionrunde und gewann in 51,23 Sekunden vor ihrer Landsfrau Justina Swiety-Ersetic. Ein weiteres Highlight war der 100m-Sprint der Männer. Yupun Abeykoon Mudiyanselage aus Sri Lanka lief eine Zeit von 10,06 Sekunden und sorgte damit gleichzeitig für einen neun Landesrekord.

Die mehr als 2700 Zuschauer sahen wieder einmal ein tolles Leichtathletik-Event und sicherlich kommen die Allermeisten auch im nächsten Jahr zur 25. Auflage des Anhalt-Meetings wieder.