Wenn alles nach Plan läuft, kann es zum Ende der Saison in der B-Jugend Verbandsliga Sachsen-Anhalt ein Kräftemessen um Platz 1 zwischen dem SV Dessau 05 und dem 1. FC Magdeburg II geben. Bis dato sind beide Teams noch ungeschlagen. Der SV Dessau 05 spielte zunächst Unentschieden im Derby gegen Reppichau und legte mit zwei Siegen gegen Fortuna Magdeburg und Halle nach.

Am gestrigen Sonntag gastierte nun der 1. FC Lok Stendal im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion. Keine einfache Aufgabe für die Gastgeber, denn erneut musste man auf den torgefährlichen Niklas Mieth verletzungsbedingt verzichten. Doch zunächst machte es die SG Dessau/Kochstedt durchaus gut. Davey Richter erzielte in der 13. Minute das 1:0 für die Gastgeber. Anschließend jedoch passierte im Spiel nach vorn nicht mehr viel und so kam auch Stendal das ein oder andere Mal vor das Dessauer Gehäuse. Folge dessen fiel in der 34. Minute der Ausgleich. Dessau-Trainer Dennis Meyer wollte im zweiten Durchgang nun wieder mehr von seinem Team sehen.

Und der Tabellenzweite zeigte sich in der Tat zunächst sehr engagiert. Erneut wurde Davey Richter glänzend bedient und traf direkt nach Wiederanpfiff zur 2:1-Führung. Anschließend verlor das Spiel aber wieder an Fahrt. Hinten standen die Hausherren zwar kompakt und ließen keine weiteren Möglichkeiten mehr zu, doch ähnlich wie im ersten Durchgang, verpasste Dessau/Kochstedt es, sich weitere eigene hochkarätige Torchancen zu erspielen. Dennoch am Ende ein verdienter 2:1-Sieg. “Das heute war keine schöne Partie. Aber auch diese Spiele musst du erst einmal gewinnen. Nächste Woche in Haldensleben wollen und müssen wir es wieder besser machen”, sagte Trainer Dennis Meyer nach dem Spiel.