Am gestrigen Freitagabend fand in der Steeldartliga Dessau/Anhalt das Spitzenspiel zwischen den Dartslounge Gladiators und der Darts GmBh aus Dessau statt. Derzeit führt die Darts GmBh die Tabelle ungeschlagen an, dahinter sind die Gladiators platziert und in Lauerstellung auf Platz drei befinden sich die Triple Hunter aus Zerbst.

Letztendlich konnte sich die Darts GmBh beim “Auswärtsspiel” um die Ecke in der Dartslounge bei den Gladiators mit 13:7 durchsetzen. Vor allem die Einzelpartie zwischen Benjamin Böttcher (Dartslounge Gladiators) und Christoph Schellöh (Darts GmBh) hatte es in sich. So stellte sich Schellöh im zweiten Set der Partie nach nur 12 Darts ein 36er-Finish. Tolles Niveau! Christoph Schellöh siegte schließlich mit 3:1.

“Glückwunsch an die Darts GmBh. Bis zur Hälfte der Partie haben wir allesamt gute Leistungen absolviert und agierten auf Augenhöhe. Dann jedoch haben wir den Faden und somit auch das Spiel verdient verloren”, resümierte Björn Stieler von den Gladiators. In der Steeldartliga Dessau/Anhalt ist das sicherlich im Kampf um Platz 1 eine kleine Vorentscheidung gewesen.