Nach dem Tod von DRHV 06 Vizepräsident Maik Valentin veranstaltete Team Sportstadt zusammen mit der DRHV 06 Fanszene am heutigen Sonntag den Beachvolleyballcup zu Ehren von Maik Valentin. Oberste Priorität hatte das Sammeln von Spendengeldern, die der Familie von Maik Valentin zu Gute kommen. Nebenbei stand aber natürlich auch ein gut besetztes Beachvolleyball-Turnier auf dem Programm. Neben der 1. Männermannschaft des DRHV 06, nahmen auch die Frauenteams des DRHV 06, die SG Kühnau, die SG Abus Dessau und einige Fanteams daran teil. Das sowohl die Kühnauer mit ihrem Männer- und Frauenteam als auch die SG Abus Dessau Handball im Vorfeld ohne zu zögern ihre Teilnahme bestätigten, freute die Organisatoren und letztlich den DRHV 06 besonders.

Die Veranstaltung begann bei bestem Wetter am Kühnauer See mit einer Rede von Tobias “Otti” Ott. Mit den Worten “Valli unvergessen” endete die Rede, in der Otti noch einmal wiederspielgelte wie wertvoll Maik Valentin für den DRHV 06 war und welch große Lücke er hinterlassen wird. Nach dem Beifall der knapp 150 Gäste machten sich die ersten Teams auf den Beachvolleyballfeldern warm. Die 1. Männermannschaft des DRHV 06 trat an mit Vincent Sohmann, Timo Löser, Geschäftsführer Sebastian Glock und Physiotherapeut Ive Lasanke. Kurz und knapp: Die Männer gewannen alle drei Vorrundenspiele und hatten es dabei mit den Frauen des DRHV 06, den Frauen der SG Kühnau und den Zabporters zu tun. Gerüchten zu Folge erwies sich Timo Löser im Laufe des Turniers als gefürchteter Luftakrobat. Die anderen beiden Gruppen gewannen “Vallis Pokerfreunde”, bei denen auch Tomas Pavlicek mitspielte und die ehemalige zweite Männerschaft des DRHV 06. Als bester Gruppenzweiter kam zusätzlich auch Team Sportstadt ins Halbfinale. Die “Hausherren” zogen durch einen Sieg gegen den DRHV 06 II auch ins Finale ein. Gleiches gelang auch dem bis dato ungeschlagenen Team vom DRHV 06 I.

Spannendes Finale und über 600 Euro Spenden
Der DRHV 06 hatte dann wohl noch mit den Folgen des kräfteraubenden Halbfinale zu kämpfen. Team Sportstadt, unterstützt von Dartspieler Guido Bähr und zwei talentierten U17 Volleyballspielerinnen aus Dessau, ging schnell mit 14:4 in Führung. Uwe Jungandreas hätte wohl längst eine Auszeit genommen, doch auch ohne Trainer-Unterstützung folgte die Aufholjagd der Beavers. Beim Stand von 14:13 klappte es dann aber im letzten Anlauf doch noch mit dem Satzgewinn für Team Sportstadt. Der zweite Satz hatte es dann in sich. Die Zuschauer bekamen zwar nur selten Beachvolleyball auf höchstem Niveau zu sehen, dafür aber zwei kämpfende Teams auf dem Feld. So sicherte Sebastian Glock mit einer unglaublichen Rettungsaktion einen Ball, den Vincent Sohmann ebenfalls per Hechtsprung an Timo Löser weiterleitete und dieser schließlich den Punkt erzielte. Der zweite Satz ging verdient an den DRHV 06. Es folgte der Entscheidungssatz. Bis zum 11:11 war es wieder eine spannende Angelegenheit. Der Ballwechsel “des Spiels” dauerte gefühlt mehrere Minuten. Plötzlich überraschte Vincent Sohmann mit einem Schmetterball. Die Entscheidung. DRHV 06 gewann das Turnier am Ende völlig verdient und feierte im Jubelkreis.

Nach dem Turnier folgte direkt die Siegerehrung, bei der noch einmal deutlich wurde, zu welchem Zweck man sich am Kühnauer See eigentlich getroffen hatte. Neben einem tollen Bild, dass eine Künstlerin aus Rodleben extra mühevoll Tage vorher angefertigt hatte, übergaben die Veranstalter 610,00 Euro an Spenden. Geschäftsführer Sebastian Glock wird diese beachtliche Summe der Familie von Maik Valentin übergeben. Zwei Fans aus Mildensee ersteigerten zwei Trikots für zusammen 150 Euro und auch das Team “Vallis Pokerfreunde” hatten eine tolle Idee. Sie spendeten für jeden erzielten Punkt im Turnier einen Euro. Am Ende kam eine knapp dreistellige Summe zusammen. “Großartig. Eine tolle Summe”, resümiert Geschäftsführer Sebastian Glock, der zusammen mit seinen Spielern einen “entspannten Tag bei einer gelungenen Veranstaltung” erlebt hat.

Wir hoffen auch alle anderen Teams hatten heute Spaß. Danke, dass ihr alle da wart.
Valli, für immer unvergessen!