“Hohe läuferische Qualitäten werden gefragt sein”, erklärte DRHV 06-Trainer Uwe Jungandreas zum Trainingsauftakt am vergangenen Montag im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion. Der Coach ließ seine Spieler bei tropischen Bedingungen dabei ordentlich schwitzen.

Am Mittwoch fand dann die erste Trainingseinheit in der Anhalt-Arena statt. Mit dabei waren natürlich auch die vier Neuzugänge: Patrick Gempp (Kreisläufer), David Mišových (Rechtsaußen), Carl-Phillip Haake (Linksaußen) und Janik Patzwaldt (Torwart). Alle vier machten einen sehr dynamischen und athletischen Eindruck. Sie passen demnach gut in das bestehende DRHV-Gefüge.

Zu Beginn des Trainings wurde wie gewohnt eine Runde Fussball gespielt, ehe sich die Jungs mit dem Ball warm gemacht haben. Dann bat Uwe Jungandreas die Mannschaft zum Mittelkreis und das aus gutem Grund. Genau an diesem Ort gibt es zur neuen Saison nämlich eine wichtige Regeländerung. Und diese besprach der Trainer ausgiebig mit seinem Team. Bei einem Anwurf darf sich der Spieler, der den Anwurf ausführt, nun im gesamten Mittelkreis befinden, die anderen Spieler jedoch dürfen die Mittellinie noch nicht überquert haben. Die gegnerischen Abwehrspieler dürfen ebenfalls im Mittelkreis agieren, jedoch den Angreifer nicht bei der Aktion behindern. So kann es in Zukunft zu noch komplexeren oder schnelleren Anwürfen kommen. Diese Situationen waren dann Gegenstand mehrerer Übungen, mit denen Uwe Jungandreas am Ende durchaus zufrieden war.

Am 29. Juli 2022 um 18:00 Uhr wird dann in Leipzig der erste Test gegen den SC DHfK Leipzig stattfinden.