Am vergangenen Sonntag spielte die SG Abus Dessau den 1. Knoll-Cup 2020 aus. Zu Gast beim neuen Hallenturnier in Dessau waren neben Abus auch die SG Blau-Weiß Quellendorf, der Paschlewwer SV, der SV Mildensee, Kickers Raguhn und die Handballer der SG Abus Dessau.

Als Team Sportstadt etwas verspätet die Sporthalle des Berufsschulzentrums betrat, wurde man direkt von Enrico Saack von den Abus-Handballern abgefangen: “Gut das du da bist. Die Headline ist schon mal perfekt. Abus Handball besiegt Abus Fußball”, erzählte Enrico, der mit seinen Jungs gerade tatsächlich das vereinsinterne Duell mit 3:2 für sich entschieden hat. “Die kommen drei Mal vors Tor und machen drei Tore. Und Ingo im Kasten der Handballer haben wir berühmt geschossen”, gab Matthias Präger von den Abus-Fussballern etwas scherzhaft zu.

Im weiteren Verlauf des sollten aber sowohl die Fußballer als auch die Handballer keine entscheidende Rolle mehr spielen. Die Abus-Fußballer aus der Kreisoberliga belegten am Ende den 3. Platz, vor Mildensee, Raguhn und den Abus Handballern. Im Modus Jeder gegen Jeden setzte sich am Ende die SG Blau-Weiß Quellendorf durch. Zweiter wurde der Paschlewwer SV.

Die Zuschauer sahen genau 70 Turniertore, was bedeutet, dass pro Partie fast fünf Tore gefallen sind. Neben dem Männerturnier wurden am Sonntag auch noch zwei Jugendturniere ausgespielt. Das F-Jugendturnier gewann die SG Abus Dessau, das D-Jugendturnier der SC Vorfläming Nedlitz.