“Eine Absage kommt gar nicht in Frage”, hieß das Motto der Veranstalter vom traditionellen internationalen U11-Hallenturnier in Dessau. Normalerweise treffen sich im Januar die besten Teams aus Deutschland zum Dessau Juniors Cup (vorher Allianz Cup). Die Pandemie verhinderte jedoch, dass die Veranstaltung in gewohnter Art und Weise durchgeführt werden kann. Anhalt Sport e.V. hatte dann die Idee, das Turnier einfach nach draußen zu verlagern. Offenbar kam dieser Vorschlag auch bei den Bundesliga-Teams gut an. Und so gab es am vergangenen Wochenende unter anderem mal wieder den Nachwuchs von Borussia Dortmund, Schalke 04, Hamburger SV, RB Leipzig oder auch Hertha BSC zu bestaunen.

Dazu gesellte sich mit Austria Wien ein internationaler Vertreter und auch viele Traditionsmannschaften aus dem Osten schickten ihren Nachwuchs vorbei. Unter anderem Dynamo Dresden, der Hallesche FC, der Chemnitzer FC, Carl-Zeiss Jena, Chemie Leipzig oder auch der 1. FC Lokomotive Leipzig. Die regionalen Teams um Dessau 05, Germania Roßlau, Grün-Weiß Piesteritz, Empor Waldersee, Blau-Weiß Dessau und TuS Kochstedt versuchten dabei, gegen die Top-Teams zu überraschen und vielleicht selber das ein oder andere Tor zu bejubeln.

Die Spieler des Halleschen FC jubeln im Spiel gegen den BVB.

Ziemlich abgeliefert hat an beiden Turniertagen der FC Grün-Weiß Piesteritz. Die Grün-Weißen konnten als einziges regionales Team den Einzug in die Endrunde feiern. Dabei setzte man sich in Gruppe 2 gegen Empor Waldersee und Chemie Leipzig durch. In der Endrunde gelang dann sogar ein 0:0 gegen den Hertha BSC. Auch gegen Dynamo Dresden und gegen den Hamburger SV gelang den Piesteritzern eine Punkteteilung. Im Spiel um Platz 11 verlor man dann knapp im Neumeterschießen gegen den FC Carl-Zeiss Jena.

Den Turniersieg machten dann Hertha BSC und Hannover 96 unter sich aus. Die 96er gewannen im Halbfinale gegen Schalke 04 und die Herthaner setzten sich gegen Austria Wien durch. Im Finale bejubelte dann das Team aus der Hauptstadt einen verdienten 2:1-Sieg. Somit gewann Hertha BSC den Dessau Juniors Cup 2021. Die Teams, die Zuschauer und auch die Veranstalter zeigten sich im Nachgang mit der “Summer-Edition” des Junior Cups sehr zufrieden.