Da fährst du auswärts bis nach Görlitz, gewinnst und erfährst, dass die Partie im Nachgang zu Gunsten des Gegners gewertet wird. So erging es leider den DRHV 06 Frauen in der Mitteldeutschen Oberliga. Eine nicht spielberechtigte Spielerin war mit im Aufgebot und demnach startete das Dessauer Team mit 0:2 Punkten in die neue Saison.

“Jetzt erst recht”, hieß daher die Devise im Heimspiel gegen den SV Aufbau Altenburg. Zunächst startete der DRHV 06 gut in die Partie. Luisa Wolf traf nach zehn Minuten zum 6:2 für die Gastgeber. Anschließend fanden auch die Gäste gut in die Partie. In der 26. Minute konnte Altenburg auf 11:9 verkürzen. Bis dato war es eine durchaus umkämpfte Partie, in der das Team aus Thüringen schon zwei rote Karten kassierte.

Im zweiten Durchgang dann ein ganz anderes Bild. Der DRHV 06 war nun nicht mehr zu stoppen und die Gäste aus Altenburg liefen nur noch hinterher. Nach 46 Minuten konnten die Dessauer ihre Torausbeute verdoppeln, Altenburg traf lediglich drei weitere Male. So erzielte Sandra Hildebrandt nach einem Konter das 26:12. Die Partie war längst entschieden. Lea Grothe erzielte per Doppelpack die letzten beiden Treffer der Partie zum 32:16-Endstand.