Was ist dort nur los in Köthen? Das fragen sich sicherlich auch die Fans der HG 85. Nachdem man im Heimspiel den Tabellenführer aus Leipzig bezwingen konnte, folgten vier sieglose Spiele am Stück.

Am vorletzten Spieltag kam nun der USV Halle nach Köthen gereist. Der Tabellenelfte der Liga sollte doch eine machbare Aufgabe für die Köthener sein. Doch auch am vergangenen Samstag hatten die Hausherren von Anfang Probleme. Nach 19 Minuten führte Halle bereits mit 7:10 und dann flog auch noch Martin Lux bereits in der 26. Minute vom Parkett. Er kassierte seine dritte Zeitstrafe und fehlte den Köthenern vorallem in der Abwehr. Und es kam noch schlimmer für die HG. In der 35. Minute führte Halle dann schon mit 13:21. Die Partie damit schon fast entschieden. Köthen konnte am Ende zwar noch einmal verkürzen, doch schließlich blieb es bei einer verdienten 27:31-Niederlage.

Nach fünf sieglosen Spielen in Folge ist Köthen nun auf Rang 3 in der Mitteldeutschen Oberliga abgerutscht.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.