Zuletzt lief es in der Regionalliga Nordost nicht optimal für die Dessau Volleys. Den ersten Spieltag konnten die Dessauer noch siegreich gestalten, dann jedoch folgten für das Team von Trainer Ingo Häntschel zwei Niederlagen.

Am gestrigen Sonntag wollte man nun gegen die SG Prieros/Königs Wusterhausen, den den letztjährigen Meister aus Brandenburg, wieder zurück in die Erfolgsspur finden. Und das sollte den Dessauern schließlich auch gelingen. Im ersten Satz konnten die Gäste noch gut dagegenhalten. Ein knappes 26:24 für die Hausherren. Nachdem die Dessau Volleys dann in den Sätzen zwei und drei jeweils einen großen Vorsprung herausgearbeitet hatten, schenkte Ingo Häntschel auch den Newcomern aus der eigenen Jugend das Vertrauen. Die Dessau Volleys gewannen am Ende verdient mit 3:0 in Sätzen (26:24, 25:17, 25:17). Für spektakuläre Punkte sorgte mal wieder Fabian Kempf, der daher vom gegnerischen Trainer auch zum MVP der Partie gewählt wurde.

Die Dessauer werden bereits am kommenden Sonntag ihr nächstes Heimspiel austragen. Zu Gast um 15 Uhr in der Sporthalle der Friedensschule ist die SG Rotation Prenzlauer Berg.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.