So langsam ist er mal wieder fällig. Der nächste Punktgewinn für die B-Jugend des SV Dessau 05 in der Regionalliga Nordost. Nach dem 1:1 am ersten Spieltag gegen Schlotheim folgten erwartungsgemäß die Niederlagen gegen RB Leipzig, Hertha BSC und den Halleschen FC. Zuletzt hatten die 05er dann noch gegen Empor Berlin und Neubrandenburg das Nachsehen. “Ich glaube, wir haben mittlerweile eine andere Erwartungshaltung. Klar, wir sind in dieser Liga in jedem Spiel der krasse Außenseiter. Doch schaust du dir die Spielverläufe an, wäre da der ein oder andere Punkt möglich gewesen. Meine Jungs sind zudem ziemlich bestrebt und gehen in ein Spiel, um es zu gewinnen”, erklärte Teamchef Richard Selka vor dem Spiel. In den ersten sechs Spielen hat seine Mannschaft nur einmal deutlich verloren. Das war beim 0:5 gegen RB Leipzig. Ansonsten hat die Mannschaft nie mehr als drei Gegentore kassiert.

Nun reiste am vergangenen Wochenende der SV Babelsberg 03 nach Dessau. Die Gäste sind bis dato durchwachsen in die Saison gestartet. Das Team aus Brandenburg gewann lediglich gegen Erfurt, spielte zudem dreimal Unentschieden. Die Dessauer machten es im ersten Durchgang dann wirklich hervorragend und hielten stark dagegen. Zwar hatte Babelsberg eine Großchance zum 1:0, doch auch die 05er tauchten eins, zweimal gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Das 0:0 zur Pause ging also auf jeden Fall in Ordnung.

Und dann war das Spiel fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff praktisch schon entschieden. Zwei schnelle Tore der Gäste und schon stand es 0:2. Wiederum sieben Minuten später klingelte es erneut im Dessauer Gehäuse und spätestens nach dem 0:3 war die Moral der Dessauer gebrochen. Zumindest für für die nächsten Minuten. Zum Ende der Partie hatten die Gastgeber wieder mehr Spielanteile, verpassten es aber, sich weitere Torchancen zu erspielen. Es blieb beim 0:3 für den SV Babelsberg.

Und täglich grüßt das Murmeltier. “Wie oft hab ich dir das eigentlich schon gesagt. Wieder kann ich meiner Mannschaft wenig Vorwürfe machen. In der ersten Halbzeit machen wir das wirklich stark. Im zweiten Durchgang sind wir ein paar Minuten nicht bei der Sache, kassieren drei Tore, machen es dann zum Ende hin aber wieder nicht schlecht”, analysierte Richard Selka die Partie. Doch noch haben die 05er genügend Möglichkeiten, Punkte zu holen.

Vielleicht schon zum Ferienkracher am 31.10.2021 gegen Dynamo Dresden! Anpfiff ist um 12 Uhr Schillerpark. Schon mal vormerken!