Der Dessauer SV 97 möchte in der Landesklasse Staffel 7 weiter ein Wörtchen um die Meisterschaft mitreden. Am vergangenen Wochenende war mit dem VfB Borussia Görzig der Tabellenvorletzte zu Gast. Ein Sieg für die Kienfichten-Kicker war also Pflicht.

Ein sehr einseitiges und daher auch wenig spannendes Fussballspiel bei bestem Fussballwetter war leider schon vor dem Anpfiff in Stein gemeißelt. Der Gegner aus Görzig reiste nur mit acht Feldspielern an und war somit von Anfang an bedacht, so wenig Gegentore wie möglich zu kassieren. Der Plan ging zumindest für die ersten Minuten auf. Dann kam der DSV-Express ins Rollen und schenkte dem Gegner am Ende zehn Buden ein.

40 Tore in der LK 7. 
Ein Blick auf die Ergebnisse der anderen Teams ließ den ein oder anderen Betrachter dann mächtig erstaunen. Der DSV-Sieg war nicht der einzige Kantersieg des Spieltages. Auch der SV Germania 08 Roßlau gewann mit 10:0. Und Wulfen gewann 8:1 gegen Tus Kochstedt. Insgesamt fielen in der Landesklasse 7 in sechs Spielen 40 Tore. Das sind 6,67 Tore pro Spiel.

Irrer Spieltag in der Landesklasse 5.
Wenn man jetzt schon denkt, dass in der LK 7 mit 6,67 Toren pro Spiel viele Tore gefallen sind, dann passt mal auf. Die Landesklasse 5 schoss nun endgültig den Vogel ab. Gleich drei Mal fielen zehn oder mehr Tore. Der 1. FSV Nienburg schießt für gewöhnlich 2,7 Tore pro Spiel, gewann aber am Wochenende gleich mal mit 13:0. Insgesamt knallte es in sechs Partien 48 Mal. Das sind acht Tore pro Spiel. Zum Vergleich, am letzten Spieltag in der 1. Bundesliga fielen 33 Tore. Dort waren es “nur” 3,67 Tore pro Spiel.

Rekorde sind schwer auszumachen!
Wer sich nun fragt: Das könnte doch ein Rekord sein?! Naja, hier muss man ganz klar unterscheiden, in welcher Liga man sich befindet. Klar ist natürlich, umso höher die Liga, umso weniger Tore. Ein gutes Beispiel dafür ist der 6. Spieltag in der Kreisliga Anhalt. Die Reserve des SV Dessau 05 gewann mit 27:0. Insgesamt fielen 66 Tore, also 9,42 Treffer pro Spiel. Womit wir auch am Ende unserer Recherche sind. Der 66-Tore-Spieltag in der Kreisliga Anhalt dürfte zumindest in unserer Region zu den Rekord-Spieltagen in den unteren Klassen gehören. Vielleicht geht ja auch die 48-Tore-Show in der Landesklasse 5 in die Landesklasse-Geschichtsbücher ein. Wir haben jedenfalls keinen Spieltag mit mehr Toren gefunden.

Und wenn nicht: Wen interessieren schon Rekorde? Auch ein 1:0 reicht für drei Punkte (und damit fünf Mark ins Phrasenschwein).