Vor dem letzten Heimspiel in der Saison 2017/18 gab es für die Fans der SG Kühnau erfreuliche, aber auch traurige Meldungen zu verkünden. Zum einen gewann gewann die männliche B-Jugend in dieser Saison den Landesmeistertitel und die Frauen wurden Vizemeister in der Anhaltliga. Zum anderen gab man nicht nur den Abschied der beiden Pannier-Brüder bekannt, auch wird Ronny Gabbert seine aktive sportlche Karriere in der 1. Männermannschaft beenden. Ronny hat nicht nur jahrelang alles für die SGK gegeben, auch für unser Projekt “Team Sportstadt” begeisterte er sich von Anfang an mit besonderem Engagement und stand uns stets mit gutem Rat zur Seite. Wir wünschen dir alles Gute für die Zukunft.

Mit der TSG Calbe kam der Tabellendritte in die Friedensschule gereist. Im Hinspiel setzte es eine deutliche 24:32-Niederlage für die Kühnauer. Und auch im Rückspiel waren die Gäste zunächst besser in der Partie. Mathias Walther in der 16. Minute mit dem 7:9 für Calbe. Anschließend wurden die Hausherren aufgrund einer starken Abwehrleistung und einem guten Erik Pannier im Tor immer besser und so erzielte Torsten Rieprich noch vor der Pause den 14:12-Führungstreffer für die SGK. Im zweiten Durchgang blieb es dann weiter spannend. Calbe drehte zunächst die Partie und ging in der 55. Minute mit 22:24 in Führung. Als alles danach aussah, als würden die Gäste das Parkett als Sieger verlassen, folgte eine turbolente Schlussphase, in der Kühnau mächtig aufdrehte.

Erst war es Paul Hoyer, dann drei Treffer in Folge von Ben Zimdahl und schließlich Nauris Auzins, der zum 27:24 für Kühnau traf. Der 27:25-Treffer von Calbe in der letzten Minute war dann nur noch Ergebniskosmetik. Ein starker Auftritt im letzten Heimspiel von der SG Kühnau.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.