Mit den Erfolgen gegen Calbe und Wittenberg haben die Kühnauer in dieser Saison schon früh für Schlagzeilen in der Sachsen-Anhalt-Liga gesorgt. Dementsprechend galt man am dritten Spieltag gegen den SV Eiche 05 Biederitz nun auch als Favorit.

Die Gäste aus Biederitz konnten nur im ersten Durchgang wirklich dagegenhalten. Marcus Kranz in der 16. Minute nach einem Konter zum 7:4. Bei dieser Drei-Tore-Führung für Kühnau blieb es dann bis zur Pause. Im zweiten Durchgang setzten sich die Kühnauer dann ab. Ben Zimdahl in der 48. Minute zum 19:12. Zwar kamen die Gäste bis zur 54. Minute noch einmal auf 23:19 heran, doch ein anschließender Vier-Tore-Lauf zum 27:19 brachte die Entscheidung.

Für die SG Kühnau ist es der dritte Sieg im dritten Spiel. Das Erfolgsrezept ist leicht gefunden: Die Abwehr ist das Aushängeschild! Mit nur 61 Gegentreffern hat man die wenigsten in der Sachsen-Anhalt-Liga. Und im Angriff ist vor allem Ben Zimdahl mit acht Treffern pro Spiel kaum zu stoppen. Als nächstes treffen die Kühnauer auf TuS Radis.



Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.