So richtig kommen die Dessau Volleys in dieser Saison nicht von der Stelle. Zwar konnte man am letzten Spieltag auswärts den SV Energie Cottbus glatt mit 3:0 in Sätzen besiegen, doch in der Tabelle der Regionalliga Nordost befindet man sich mit drei Siegen und drei Niederlagen nicht dort, wo man eigentlich stehen möchte.

Und die Aufgaben werden nicht einfacher. Mit dem TSV Spandau 1860 aus Berlin kam ein Spitzenteam aus der Liga nach Dessau gereist. Doch zunächst lief gut für die Dessauer. Die Volleys gewannen Satz 1 mit 25:20. Anschließend lieferten sich beide Teams einen spannenden zweiten Satz. Diesen konnten die Gäste schließlich mit 25:23 für sich entscheiden. Im dritten Satz merkte man den Dessau Volleys dann an, dass sie mit dem Satzausgang zuvor noch ein wenig haderten. Auch Satz 3 ging mit 25:18 an Spandau. Anschließend jedoch begann in einer sehr gut gefüllten Sporthalle der Friedensschule die Aufholjagd der Dessau. Satz 4 ging mit 25:19 an die Hausherren. Ein entscheidener fünfter Satz musste her. Leider gelang den Dessau Volleys in diesem dann nicht mehr viel, so dass der Entscheidungssatz an die Gäste aus Spandau ging. Durch die 2:3-Niederlage stehen die Dessauer weiterhin auf Platz 7 in der Tabelle.

Das nächste Heimspiel der Dessau Volleys findet dann am 02.12.2018 um 15 Uhr in der Sporthalle der Friedensschule gegen den USV Halle statt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.