Im September endet für die TSG Aufbau Union Dessau die jährliche Speedskating Saison und Anfang März geht es wieder los. Zumindest was die Wettkämpfe angeht und der erste des Jahres ist der Trainingswettkampf in der Sporthalle des Dessauer Berufsschulzentrum.

So auch für Tim Boehle, der im letzten Jahr sogar bei der WM in Spanien mit dabei war. “Ich trainiere lieber an der frischen Luft. Aber den Trainingswettkampf in Dessau mag ich trotzdem, um langsam warm zu werden”, erklärt der ambitionierte Sportler. Das es beim Speedskating auch ganz schön zur Sache gehen kann, wurde bei einem Rennen deutlich. Es kam zu einem Sturz, bei dem mehrere Athleten involviert waren. “Es passiert nicht oft, aber es kann halt immer mal wieder vorkommen”, sagte Elisa Kuhn aus dem Nachwuchskader. Den Gestürzten wünschen wir natürliche eine schnelle Genesung und ein erfolgreiches Comeback.

Am Wochenende ging fast der gesamte Kader an den Start. Für die Kleinen auf Wettkampfebene, für die großen dagegen eher als Training gedacht. Die Ergebnisse waren durchweg gut und stellten die Trainer und Betreuer zufrieden. Die Landesmeisterschaft dann, wird wie im Vorjahr, in Dessau stattfinden. Anschließend fahren die Dessauer Speedskater zu den Nordeutschen Meisterschaften und später zu den Deutschen Meisterschaften.