Am 04.08.2018 veranstaltet Team Sportstadt zusammen mit den Wittenberg Saints den Tag des Footballs im Dessauer Paul-Greifzu-Stadion. Wir sprachen im Vorfeld darüber mit Sebastian Max von den Saints.

Hey Faxe (Spitzname), wie geht es dir?

Hey Storchi. Mir geht es prima. Derzeit bereiten wir uns auf unser nächstes Spiel gegen Dresden vor.

Du bist seit November 2017 bei den Wittenberg Saints. Was fasziniert dich am Football und wie gefällt es dir bei den Saints?

Ich bin durch Stefan Rothelius von den Saints zum aktiven Mitglied geworden, da wir uns vorher schon kannten. Letztes Jahr war ich noch als Zuschauer dabei und nun als Aktiver. Am Football faszinieren mich die verschiedenen Facetten, die dieser Sport zu bieten hat. Egal ob dünn, dick, groß, klein oder sonst wie, für jeden Typen an Menschen gibt es in diesem Sport einen Platz. Auch das Spiel an sich ist sehr interessant und strategiereich. Bei den Saints fühlt man sich sofort wohl, man kommt an und wird sofort in die Mitte der Mannschaft aufgenommen. Wir sind eine große Familie und das macht richtig viel Spaß.

Du wirst als Spieler in der Offense- und Defenseline eingesetzt. Erklär doch kurz, was genau hast du da für Aufgaben?

Also das sind an sich, wie der Name schon sagt, zwei verschiedene Aufgabengebiete. Aber grundsätzlich kann man sagen dass die „schweren“ Jungs sich gegenüber stehen. In der Offense-Line geht es grundsätzlich darum, den Quarterback zu schützen und Spiel- und Laufräume für die „schnellen“ Jungs (RB=Runningback, FB=Fullback, etc.) zu schaffen. Und gegenüber dieser Line steht dann die eigene oder gegnerische Defense-Line. Diese hat die Aufgabe das Lauf- oder Passspiel aufzuhalten bzw. zu unterbinden und keinen Raumgewinn zuzulassen. Je weniger Yards Raumgewinn, umso besser. Am besten sogar Raumverlust oder sogar den gegnerischen Ball zu erobern. Dies ist nur ein grober und kurzer Abriss dieser beiden Aufgaben. Wir stehen zum Tag des Footballs allen Interessierten gerne zur Verfügung, um diese Thematik weiter zu vertiefen.

 

Sebastian Max (Bildmitte) im Einsatz.

Natürlich bist du beim Tag des Footballs mit dabei. Wie findest du die Idee allgemein und freust du dich auf das Event?

Erst einmal vielen Dank dafür, dass wir euch und den Zuschauern unseren Sport am 04.08.2018 näher bringen dürfen. Die Idee ist großartig! Unser Vorstand, der übrigens eine überwältigende Arbeit hinter den Kulissen leistet, hatte schon länger die Idee, aber leider hat es immer an der zeitlichen Umsetzung gehapert. Deswegen ist der Vorstand und das komplette Team sehr froh darüber, dass ihr uns so sehr mit dieser Veranstaltung unterstützt und diese organisiert. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön, ich denke im Namen der kompletten Wittenberg Saints. Ich persönlich freue mich sehr auf dieses Event, da es in meiner Heimat stattfindet. In Dessau ist genug Potential vorhanden, um unseren Kader weiter wachsen zu lassen.

Du sagtest, für jeden ist beim Football etwas dabei. Bedeutet das, jeder kann am 04.08 zum Probetraining, egal wie alt, wie schwer, ob alleine oder mit Freunden, ob erfahren oder unerfahren?

Es ist ganz egal, ob alleine oder mit Freunden! Jeder wird gleichermaßen betreut und durch unsere erfahrenen Coaches an den American Football herangeführt! Vorerfahrung ist nicht notwendig. Auch das Alter, Gewicht, Größe oder sonst etwas spielt KEINE Rolle! Einfach hinkommen und Probieren, keiner braucht Berührungsängste zuhaben! Wer dennoch Fragen zum Probetraining hat, kann sich im Vorfeld gerne bei uns (Link) oder bei Team Sportstadt (Link) melden. Bei dringenden Anfragen auch whatsapp (01607592658).

Ich muss dir allerdings gleich sagen, dass ihr gegen die Team Sportstadt Alligators wenig Chancen haben werdet. Wir haben extra einen Running Back verpflichtet, der dir mit Ball durch die Beine läuft und dann per Touchdown für uns die Punkte beschert. Ein guter Plan oder?

Wir sind alle schon sehr gespannt und werden uns intensiv auf diesen geschichtsträchtigen Schlagabtausch vorbereiten . Die komplette Defense der Saints ist natürlich darauf bedacht, euren Star-Running-Back aufzuhalten, aber ich denke bei so einem starken Team, wie die Alligators es definitiv sind, wird das eine ganz enge Kiste. Wir werden sehen, ob euer Plan aufgeht. Aber an erster Stelle steht natürlich für uns alle an diesem Tag der Spaß und das der American Football noch bekannter wird.

Warum sollten bislang noch Unentschlossene am 04.08. auf jedenfall ins Paul-Greifzu-Stadion zu unserem Event kommen?

Dieser Tag ist in Dessau einmalig. Wer sich irgendwie mit dem Sport Football identifizieren kann oder einfach nur neugierig auf eine sehr interessante Sportart ist, der sollte sich diesen Tag rot im Kalender vormerken. Egal ob als Zuschauer oder Aktiver zum Probetraining. Ihr könnt Fragen stellen oder einfach mal einen Football in der Hand zu halten, alles ist an diesem Tag möglich. Auch für das Drumherum hat sich das Team Sportstadt und Hugo Burger & Grill genug einfallen lassen. Kommt alle vorbei, es wird ein toller Nachmittag.


Den Link zur Facebook-Veranstaltung findet ihr hier: (LINK). Wenn du Personen im Freundeskreis hast, die sich ebenfalls für den Tag des Footballs interessieren könnten, einfach zur Veranstaltung einladen.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.