Auch der TSV 1894 Mosigkau ist nicht wirklich gut in die neue Saison gestartet. Bis auf den Sieg gegen Schlusslicht Kochstedt konnte das Team von Hans Duemke noch keinen Sieg einfahren.

Am Wochenende traf man nun im Heimspiel auf den Aufstiegskandidaten Zörbiger FC. Die Mosigkauer mussten dabei aufgrund einer privaten Feier gleich auf mehrere Spieler verzichten. “Das Spiel konnte leider nicht verlegt werden”, erklärte Tino Große vom Verein. Die erste große Chance hatte dennoch der Gastgeber. Christopher Felgenträger schoss aus zentraler Position knapp über das Tor.

Über weite Teile des Spiels neutralisierten sich anschließend beide Teams. Mit einem Unentschieden wären die Mosigkauer sicherlich zufrieden gewesen. Doch kurz vor dem Ende schlugen die Gäste doch noch doppelt zu. Erst fiel in der 85. Minute das 0:1 und eine Minute vor dem Ende setzte der Zörbiger FC mit dem 0:2 den Deckel drauf.