Volles Haus in der Darts Lounge Dessau. Das große Halloween-Turnier stand auf dem Programm und so kamen mit 24 Spielern so viele Teilenehmer wie lange schon nicht in den Dessauer Dartlclub. Angst bekam man dabei nicht nur vor der passenden Grusel-Dekoration sondern auch vor den Magdeburgern, die ihren Dauersieger Steven mit im Gepäck hatten. Ebenfalls am Start war der Dartverein aus Günthersdorf.

10-Jähriger Lino überrascht
Lino vom Günthersdorfer Dartverein begleitete eigentlich nur seinen Vati, der sich für das Turnier angemeldet hatte. Kurzerhand initiierte Enrico aus Roßlau jedoch eine Sammelaktion für Lino und so finanzierte man dem 10-Jährigen Nachwuchsspieler den Startplatz. Tolle Aktion. Lino besiegte nicht nur seinen eigenen Teamkollegen sondern die Ironie des Schicksals sorgte ebenfalls dafür, dass er später auch den besagten Enrico aus dem Turnier beförderte. Gegen Justin Milkow war dann für Lino jedoch Endstation.

Magdeburger dominieren das Turnier
Wer kann den Magdeburger “Bulls” das Wasser reichen? In guter Form präsentierte sich Guido Bähr aus Dessau und Marcus aus Leipzig. Rainer aus Dessau musste dagegen diesmal schon vorzeitig die Segel streichen. Und so duellierten sich Gudio und Marcus mit Christian, Maik und Steven aus Magdeburg. Dabei warf Maik seinen Teamkollegen Christian aus dem Turnier und im anderen Viertelfinale gewann Gudio mit 2:1 gegen Marcus. Guido setzte seinen guten Lauf fort und besiegte Maik aus Magdeburg im Halbfinale. Im Finale wartete dann Steven aus Magdeburg. So spannend wie das DFB-Pokalspiel zwischen Hertha BSC Berlin und Dynamo Dresden war das Finale in der Dartslounge leider nicht. Steven konnte sich souverän mit 3:1 gegen Guido durchsetzen und gewann am Ende verdient.

Neuer 180er-Rekord und Platz für das 2. Dessauer Darts Masters
Das Niveau steigt stetig. Schon beim letzten Turnier gab es drei 180er zu bestaunen. Diesmal landeten die drei Dartpfeile insgesamt sogar fünfmal in der Triple 20. Turniersieger Steven spielte in seinem Spiel gegen Marcus aus Leipzig mal ganz nebenbei einen 107er Avarage (Durchschnittliche Punktzahl mit drei geworfenen Pfeilen) und zusätzlich freut sich das Team aus der Landeshauptstadt über einen Platz im Einzelwettbewerb des 2. Dessauer Darts Masters. Diesen gab es am Mittwoch nämlich zusätzlich zu gewinnen.

Weitere Informationen zum Darts Masters erhaltet ihr auf der Facebookseite (Link).