Im Spitzenspiel in der Regionalliga Nordost trafen am gestrigen Sonntag die Dessau Volleys auf den USC Magdeburg. Beide Teams sind noch immer ungeschlagen und wollen die Tabellenspitze angreifen.

Vor toller Kulisse in der Sporthalle des Philanthropinums fanden die Hausherren gut ins Spiel. So sicherten sich die Dessau Volleys den ersten Satz mit 25:20. Im zweiten Satz hatten die Magdeburger nicht viel entgegen zu setzen. Auch diesen Satz gewannen die Dessauer mit 25:15. Es folgte die längere Pause nach dem zweiten Satz und Trainer Ingo Häntschel ahnte bereits, was folgen sollte: “Gerade sieht es sehr gut aus. Aber manchmal können einen die zehn Minuten Pause auch aus dem Konzept bringen”.

Und tatsächlich kam es so. Die entscheidenen Ballwechsel im dritten Satz gewannen nun die Magdeburger. Der USC gewann den dritten Satz mit 24:26 und auch der vierte Satz ging mit 18:25 an die Gäste. Es folgte der entscheidene fünfte Satz. Hier bewiesen die Dessau Volleys dann wieder das bessere Händchen und so gewannen sie am Ende verdient mit 3:2 (25:20, 25:15, 24:26, 18:25 und 15:11).

Nach diesem Sieg bleiben die Dessauer ungeschlagen und sind nun Spitzenreiter in der Regionalliga Nordost.