Zum mittlerweile 21. Mal wurde am vergangenen Freitag das Hallenfussballturnier um den Ford-Cup, veranstaltet von Anhalt Sport e.V., in Dessau ausgetragen. Vor knapp 1000 Zuschauer kickten die SG Union Sandersdorf, der VFL Halle 96, der FC International Leipzig, der SV Dessau 05, die SG Reppichau, die SG Rot-Weiß Thalheim, der Dessauer SV 97 und die Bundesliga Auswahl Ost das runde Leder um die Wette.

Aus Dessauer Sicht bekam es der Dessauer SV 97 mit Reppichau, Thalheim und der Bundesliga Auswahl zu tun. Die 97er verloren dabei alle Spiele. Gut präsentierte sich in dieser Gruppe die SG Reppichau. Das Team aus der Landesliga wurde ungeschlagen Gruppenerster und schoss im torreichsten Spiel des Turniers die Bundesliga Auswahl mit 8:2 vom Feld. Das Highlight in diesem Spiel war ein Treffer von Jeffrey Neumann. Zunächst glaubte Torwart-Legende Tomislav Piplica, nach dem dieser an der Bande den Ball per Hacke zum Mitspieler gespielt hatte, die Situation sei geklärt. Doch Neumann eroberte den Ball, ließ Piplica danach eiskalt aussteigen und versenkte den Ball ebenfalls per Hacke zum zwischenzeitlichen 7:2 für Reppichau.

In der Gruppe B verlor der SV Dessau 05 das erste Spiel gegen Sandersdorf klar mit 0:3. Dann jedoch steigerten sich die 05er und spielten gegen den VFL Halle 2:2-Unentschieden. Hierbei harderte das Team aus dem Schillerpark zunächst mit dem Schiedsrichter, anschließend mit dem Hallensprecher. 05-Torwart Alexander Probst, der später als bester Torwart des Turniers ausgezeichnet wurde, bekam nach einem Foul eine 2-Minuten-Strafe zugesprochen. Zusätzlich gab es einen Strafstoß für Halle. Nach dem dieser erfolgreich ausgeführt wurde, unterbrach der Hallensprecher das Spiel und gab an, dass sich während des Strafstoßes zu viele 05-Spieler auf dem Feld befanden. Somit ein Wechselfehler, was zur Folge hatte, dass erneut ein Dessauer Spieler das Feld verlassen musste. Im letzten Gruppenspiel musste dann ein Sieg mit mindestens drei Toren Unterschied her, um doch noch das Halbfinale zu erreichen. Und tatsächlich lag der SV Dessau 05 bereits mit 4:2 vorn und hatte kurz vor dem Ende die große Chance. Doch stattdessen kassierte man ein Kontertor und gewann schließlich “nur” mit 4:3 gegen International Leipzig.

Im Spiel um Platz 5 gegen die Bundesliga Auswahl Ost mit 5:4. Schon zu diesem Zeitpunkt war die Mannschaft der Bundesliga Auswahl deutlich reduziert. Bei der späteren Siegerehrung kassierte die Traditionsmannschaft dann aufgrund ihrer Abwesenheit verdiente Pfiffe vom Publikum.

Im Finale standen sich dann die SG Reppichau und der VFL Halle 96 gegenüber. Hier setzte sich das Team aus der Oberliga mit 3:1 gegen Reppichau durch. Nach sechs Jahren Pause gewinnt der VFL Halle also wieder das Hallenturnier um den Ford-Cup in Dessau.

Die Platzierungen:
1. Platz: VFL Halle 96
2. Platz: SG Reppichau
3. Platz: SG Union Sandersdorf
4. Platz: SG Rot-Weiß Thalheim
5. Platz: SV Dessau 05
6. Platz: Bundesliga Auswahl Ost
7. Platz: FC International Leipzig
8. Platz: Dessauer SV 97