Endlich konnte mal wieder ein Fußballspiel im altehrwürdigem Paul-Greifzu-Stadion besucht werden.

Und was für ein Spiel. Im A-Jugend Kreispokalfinale standen sich der SV Dessau 05 und TuS Kochstedt gegenüber. Bei unangenehmen Temperaturen schenkten sich beide Mannschaften zu Beginn der Partie nichts, ehe Maurice Dimter in der 19. Minuten den Ball ins Netz köpfte.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Temperaturen dann kühler. Umso heißer ging es aber nun auf dem Platz her. Kochstedt drückte nun auf den zweiten Treffer und hatte einige hochkarätige Chancen. In der 61. Minute traf Sebastian Ihbe zum 2:0  für die Kochstedter und manch einer dachte, dass das Spiel damit durch sei. Doch in der 74. Minute pfiff Schiedsrichter David Ehelebe, der das Spiel souverän im Griff hatte, Elfmeter für die Schillerpark-Kicker. Jens Johannes traf unaufgeregt zum 2:1. Nun war 05 am Zug und wollte mit aller Macht den Ausgleich machen. Nur 9 Minuten später traf Jens Johannes erneut. 2:2…Verlängerung dachten sich die ca. 60 Zuschauer. Doch soweit war es noch nicht. Denn der Schiri zeigte 4 Minuten Nachspielzeit an.

Nun folgte ein offener Schlagabtausch. In der 93. Minute dann das erlösende 3:2 für Kochstedt durch Vincent Schildhauer. Doch noch immer lief das Spiel. 05 jetzt mit enormen Druck auf das Kochstedter Tor. Doch die Freistöße und Ecken wollten einfach nicht im Netz von Torhüter Sven Patrzek landen. Dann folgte der Abpfiff und nun gab es kein Halten mehr. Man merkte förmlich die Erleichterung.

Auf der einen Seite niedergeschlagene 05er  auf der anderen Seite jubelnde Kochstedter. So ist Fußball und genauso muss er sein. Emotional und leidenschaftlich. Ein würdiges Spiel im Paul-Greifzu-Stadion mit einem schlussendlich verdienten Sieger.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.