Auch die Anhaltliga der Frauen hat es getroffen. Durch Corona und Verschiebungen gab es die Konstellation, dass die Reserve des DRHV 06 als Tabellenführer die Saison schon beendet hat, während die SG Kühnau noch drei Spiele zu absolvieren hatte. Nur wenn die Kühnauer alle drei Spiele gewinnen, wandert der Meisterschaftstitel vom DRHV 06 zur SGK. Souverän konnte sich der Tabellenzweite dann gegen Wittenberg durchsetzen und im kommenden Spiel trat der SV Blau-Rot Coswig erst gar nicht an. Somit war nur noch eine Partie zu absolvieren. Der TV “Frischauf” Holzdorf war am Samstag zu Gast in der Sporthalle der Friedensschule und bereits im Vorfeld des Spiels gab es Grund zum Jubeln.

Neben der weiblichen D-Jugend feierte auch die weibliche B-Jugend den Gewinn des Anhaltmeister-Titels. Und nun konnten die Frauen ebenfalls noch nachziehen. Anfangs konnten die Gäste aus Holzdorf dann noch gut dagegenhalten, doch spätestens nach dem Treffer zum 12:4 für die Gastgeber durch Katharina Henze war klar, dass die Kühnauer am Samstag nichts anbrennen lassen. Kurz nach der Halbzeit führte die SGK dann schon mit 23:8. Diana Böhler erzielte insgesamt zehn Treffer. Am Ende hätte fast sogar 40 Mal geklingelt. Völlig verdient gewinnen die Kühnauer mit 37:19 und somit steigen die Frauen der SGK verdient in die Sachsen-Anhalt-Liga auf.

Glückwunsch!