Zur Rückrunde der Regionalliga Nordost hat sich die B-Jugend des SV Dessau 05 ein großes Ziel vorgenommen. Dafür arbeitet die Mannschaft von Teamchef Richard Selka im Dauerbetrieb. Ein hartes Testspiel-Programm absolvierten das Team auch am vergangenen Wochenende, an dem gleich zwei Spiele jeweils am Samstag und Sonntag anstanden.

Der zweite Testspielgegner am Sonntag war der TSV Mariendorf 1897 aus Berlin. Die Gäste sind zwar nur der Berliner Bezirksliga zugehörig, dass spiele aber laut Richard Selka keine Rolle: “In Berlin gibt es erstens deutlich mehr Ligen als in Sachsen-Anhalt und zweitens ist auch die Leistungsdichte dort viel erheblich größer”, so der Teamchef. Und Selka sollte Recht behalten.

In den Anfangsminuten hielten die Gäste nicht nur tapfer dagegen, auch hätten sie durchaus in Führung gehen können. Eins, zwei Mal wirkte die Dessauer Abwehr da ziemlich unsortiert. In der Folge wanderte die Spielkontrolle dann aber in Richtung der Hausherren und so konnte Samuel Hensen den SV Dessau 05 nach einem schönen Kopfballtreffer mit 1:0 in Führung bringen. Anschließend machten die 05er weiter Druck. Im zweiten Durchgang netzte Paul Apel dann ebenfalls sehenswert zum 2:0 ein. Spätestens nach dem Tor zum 3:0 von Till Stockmann konnte der Teamchef mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein. Am Ende hieß es nach dem Treffer von Mohammed Aoune 4:0 für den SV Dessau 05. “Über weite Strecken sah das sehr ordentlich aus. Jetzt heißt es, weiter engagiert im Training zu arbeiten, um die Erfolgsaussichten in der Liga zu verbessern”, analysierte Richard Selka die Partie.