Am vergangenen Samstag veranstaltete der PSV 90 Dessau mal wieder den Tag der offenen Tür. Dabei freuten sich die Trainer, Mitglieder und auch alle Besucher über das tolle Wetter. “Es gab auch schon Jahre, da mussten wir alles nach drin verlagern, weil so schlechtes Wetter war”, erinnert sich Marco Lorenz von der Kampfsport-Abteilung.

Das wäre in diesem Jahr gar nicht möglich gewesen. Denn bereits nach Beginn der Veranstaltung platzte der Turnbereich in der Turnhalle aus allen Nähten. Draußen auf dem PSV-Gelände fand dann wie gewohnt auch noch das G-Jugend Fußballturnier statt. Zusätzlich präsentierte sich die Allkampf-Abteilung und Tanz-Gruppen. Wer wollte, konnte auch das PSV-Sportabzeichen ablegen. An Vielseitigkeit ist der PSV 90 Dessau in unserer Stadt ohnehin nicht zu überbieten. Mehr als 15 verschiedene Sportarten (plus verschiedene Untergruppierungen) bietet der Verein an.  Das auch durchaus erfolgreich.

Immerhin spielen die Volleyballer des PSV in der 3. Liga und die Floorballer gar in der 2. Bundesliga. Im Facettenreichen Turnspektrum kehren die Sportlerinnen und Sportler häufig mit Goldmedaillen von den Landesmeisterschaften zurück.

In diesem Jahr ist allerdings aufgrund der Corona-Pandemie alles anders. Wettkämpfe und Meisterschaften fielen in den letzten Monaten zumeist aus. Traditionelle PSV-Wettkämpfe, wie die Dessauer Boxnacht sind jedoch in Planung. Auch das Vieth-Gedenkturnen wurde bis dato noch nicht abgesagt.

Natürlich sucht der PSV 90 in seinen verschiedenen Sportarten auch immer neue Nachwuchssportler. Hierzu kann man sich einfach auf der Homepage http://www.psv90-dessau.de erkundigen.