Seit einiger Zeit ist es still geworden um die Cheerleader der Black White Cats aus Dessau. Das liegt vor allem daran, dass seit knapp zwei Jahren diverse Meisterschaften und Wettkämpfe ausgefallen sind. Am Wochenende jedoch werden die verschiedenen Teams in der Anhalt-Arena in Dessau zu den Landesmeisterschaften ihr Können unter Beweis stellen. Am vergangenen Freitag fand hierfür die Generalprobe in der Sporthalle des Philanthropinums statt.

Mit strengem Blick beobachtete die Chef-Trainerin Andrea Hausdörfer die Darbietung der Allerkleinsten. “Viele sind wirklich noch ganz klein, erst neu bei uns und natürlich sind die kommenden Meisterschaften für die Meisten der erste Wettkampf überhaupt”, erklärt die erfahrene Trainerin und zeigt sich dann aber begeistert: “Das haben sie wirklich toll gemacht”. Andrea Hausdörfer ist nicht nur mit den gezeigten Leistungen zufrieden, sondern auch mit der gesamten Vorbereitung der Landesmeisterschaften. “Natürlich ist es unter Corona-Bedingungen nicht einfach, diesen Wettkampf stattfinden zu lassen. Wir haben allerdings viele aufwendige und auch notwendige Vorbereitungen getroffen. Ich denke, wir handeln definitiv im Interesse der Sportler. Sie freuen sich unheimlich auf die erste Meisterschaft seit langem”.

Zwei “PeeWee”-Teams sowie ein “Junior-Team” schicken die Black White Cats am kommenden Samstag ins Rennen. Das Senior-Team, das in den Vorjahren immer das Aushängeschild der Dessauer war und mit einer Abordnung unter anderem sogar bei einem internationalen Wettkampf in den USA an den Start gegangen ist, wurde mittlerweile umstrukturiert und muss erst neu an das Wettkampfgeschehen herangeführt werden. “Erfreulich ist, dass wir einige Jungs dazugewonnen haben. Diese müssen jedoch erst die nötige Sicherheit erlangen. Auch die Mädels, die aus dem Junior-Team zu den Seniors gekommen sind, müssen ihre Abläufe noch verfeinern. Aber das wird”, sagte Andrea Hausdörfer und zeigte sich optimistisch. Das Senior-Team zeigte im Rahmen der Generalprobe einen Trainings-Auftritt.

Und dann waren da noch die “Cheeky Snowcats”. Vor zwei Jahren noch gab es zwei Junior-Teams. Eben die Cheeky Snowcats und die Cheeky Silvercats. Während die Cheeky Snowcats als das Leistungsteam bei Meisterschaften um die vorderen Ränge gekämpft hatten, galten die Silvercats als das Aufbauteam. Inzwischen gibt es nur noch ein Juniorteam und dieses besteht zum Großteil aus ehemaligen Mädels der Silvercats. “Ja das stimmt. Einige der Cheeky Snowcats sind inzwischen bei den Seniors. Andere sind jetzt auch noch mit bei uns im neuen Junior-Team. Aber wir als damalige Silvercats sind aktuell fast alle noch mit dabei und zusammengeblieben. Das macht mich sehr stolz. Mit den anderen aus dem Junior-Team und auch mit den neu dazugekommenen Mädels der “PeeWees” harmonieren wir sehr gut”, freut sich Anna und blickt dabei freudig auf das kommende Wochenende:

Anna von den Cheeky Snowcats.

“Mit der Generalprobe bin ich durchaus zufrieden. Wir sind alle heiß auf die Meisterschaften und wollen ganz vorne mitspielen”.

Die Landesmeisterschaften von Sachsen-Anhalt und Thüringen finden Samstag in der Anhalt-Arena leider ohne Zuschauer statt. Wir werden jedoch berichten und über die Social Media Kanäle der Black White Cats werdet ihr ebenfalls bestens informiert.