Am Wochenende fand das Finale der Steeldartliga Dessau-Anhalt statt. Im Kampf um die Meisterschaft traf passender Weise der Tabellenführer, die Dartslounge Dessau Gladiators, auf den Zweitplatzierten, die Darts GmBh. Letztendlich muss man sagen, dass es eine sehr erfolgreiche erste Saison für die noch junge Steeldartliga war. Zwar musste man mit dem SV Dessau 05 auch einen Abgang mitten in der Saison verkraften, doch zog die Liga mittlerweile auch überregional ihre Kreise. “Wir haben etliche Anfragen für die neue Spielzeit bekommen. Auch aus anderen Regionen. Wir schauen nun, wie wir die neuen Teams in der kommenden Saison mit integrieren können”, erklärte SDL-Organisator Marko Reichelt.

Im Finale konnten sich dann die Dartslounge Gladiators knapp mit 9:8 gegen die Darts GmBh durchsetzen. In der Endtabelle sichern sich die Flying Angels aus Köthen hinter den Gladiators und der Darts GmBh den dritten Platz. Dahinter folgen die Red Arrows aus Elsdorf und Abus Dessau.

Ist die Saison der Steeldartliga Dessau-Anhalt nun abgeschlossen, geht das Treiben in für die Dartslounge Gladiators nun in der Mitteldeutschen Steeldartliga weiter. Das Dessauer Darts Masters wurde derweil in das Jahr 2022 verschoben.