Mittlerweile ist die neugegründete FSG Lok Dessau/Blau-Weiß nach zuletzt fünf Spielen in Folge ohne Niederlage an der Tabellenspitze in der Kreisoberliga Anhalt angekommen.

Doch auch die SG Abus Dessau blieb in den letzten fünf Spielen ungeschlagen und so konnte man das Spiel zwischen dem Tabellenführer und Abus durchaus als Spitzenspiel bezeichnen. Da das Spiel auf dem Sportplatz von Blau-Weiß Dessau ausgetragen wurde, hatten die Gäste einen kurzen Anreiseweg. Beide Sportplätze trennen nämlich nur 1,6 km.

Das Spiel begann vor knapp 80 Zuschauern mit einem Blitzstart beider Teams. Ahmad Al Hosini brachte Abus nach nur fünf Minuten mit 0:1 in Führung. Nur zwei Minuten später glich Andy Hänsch für die Gastgeber zum 1:1 aus. Doch in der gleichen Spielminute traf Ronny Michael zur erneuten 1:2-Führung für Abus Dessau. Das Spiel flachte in der Folge jedoch merklich ab. In der 28. Minute konnte Jens Stephan den 2:2 Ausgleich erzielen. Lok Dessau/Blau-Weiß nun spielbestimmend. Andy Hänsch noch vor der Pause zum verdienten 3:2 für die Hausherren.

Im zweiten Durchgang bekammen die Gäste nun einen Elfmeter zugesprochen. Gino Böckelmann traf sicher zum 3:3. Anschließend rannte Lok Dessau/Blau-Weiß an, doch Abus vernagelte das Tor und das bis zur 7. Minute der Nachspielzeit. Es blieb beim 3:3 Unentschieden.



Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.