Seit knapp sechs Jahren sind sich die SG Abus Dessau und der TSV Mosigkau mittlerweile schon aus dem Weg gegangen. Nun trafen beide Teams im Kreispokal Anhalt aufeinander.

Die Bilanz des Kreisoberligisten ist dabei denkbar schlecht. In den letzten acht Aufeinandertreffen zuvor konnte die SG Abus kein einziges Mal gegen die Mosigkauer gewinnen. Und auch am heutigen Sonntag bestimmte das Team aus der Landesklasse 5 vor knapp 140 Zuschauern bei bestem Fussballwetter gegen Abus das Spiel. In der 19. Minute brachte Christopher Felgenträger die Gäste direkt mit der ersten guten Gelegenheit mit 0:1 in Führung. Ronny Michael hatte im Gegenzug die Chance zum Ausgleich, ließ diese aber ungenutzt.

Im zweiten Durchgang Abus zunächst mit einer kurzen Druckphase und erneut mit einer großen Chance zum Ausgleich. Doch wieder wurde der Ball nicht im Tor versenkt. Dann der Knackpunkt des Spiels. Ronny Michael räumte an der Mittellinie Christopher Felgenträger ab und kassierte dafür die rote Karte. Nur wenige Minuten später tauchte Felgenträger erneut im Strafraum der Hausherren auf und traf zum 2:0 Endstand.

Dem TSV 1894 Mosigkau gelingt also der Pflichtsieg gegen Abus Dessau.



Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.