Die Team Sportstadt Olympiade 2021 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende. Wir sind bei der Mitte der Mehrkampfes angekommen. Nach den Einzelwettkämpfen (Fussball, Tanzen und Dart) mussten die Athleten beim Mehrkampf zunächst Kartenhäuser bauen und sich anschließend bei der T-Shirt-Challenge beweisen.

Whoooo! Geschenke für die Gewinner.
Die Wettkämpfe im Social-Media-Bereich beinhalten die Ausführung der Disziplinen, die Einsendung der Videos und unsere spätere Präsentation der Platzierungen. Alles spielt sich zu Hause oder im Social-Media-Bereich ab. Da vergisst man doch glatt, dass es auch noch eine Welt außerhalb der digitalen Geräte gibt. Vor der Olympiade haben wir tolle Preise angekündigt. Leider sind die Geschenke aufgrund der vielen Videos und des straffen Ablaufplans mittlerweile im Gewühl der vielen Ankündigungen und Beiträge untergegangen. Umso schöner ist es, dass sich Melli vom Bewegungskombinat die Mühe gemacht hat und die persönliche Preisübergabe vom Tanz-Wettbewerb auf Video festgehalten hat. Das ist doch toll, wenn man sieht, wie doll sich die Mädels freuen.

Alle anderen Gewinner des Tanz-Wettbewerbs haben natürlich ebenfalls ihre Preise erhalten. Diese wurden per Post zugeschickt. Auch die glücklichen Sieger vom Dart-Wettbewerb wurden bereits beschenkt. Gewinner “Jense” freute sich zum Beispiel über einen 50,00 Euro Dream Darts-Gutschein. Die Sieger des Fußball-Wettbewerbs müssen sich noch ein wenig gedulden. Die Übergabe der Preise erfolgt, sobald eine uneingeschränktere Kontaktaufnahme in unserer Region wieder möglich ist.

Tobi, der König von Waldersee!
Ich muss mich immer wieder ein paar Jahre zurückerinnern. Bei einem Treffen mit Sportveranstalter Ralph Hirsch in Dessau, erzählte mir dieser, wie damals die komplette DDR den Olympiasieg von Langstreckenläufer Waldemar Cierpinski bejubelt hatte. Ein euphorisierter Radiosprecher verkündete: “Nennt eure Kinder Waldemar”.

Ganz so sehr auf den Putz hauen wir nach dem gestrigen gradiosen Einzelsieg von Tobi aus Waldersee aber nicht. Wir fordern lediglich:

  • Einen Eintrag in das goldene Buch unserer Stadt
  • Den Bau einer Tobi-Statue in Waldersee
  • Die Eröffnung eines Tobi-Fanladens
  • und einen lebenslangen Süssigkeiten-Gutschein für ihn.

Spaß beiseite. Das war schon ein toller Wettkampf gestern. Wer ihn verpasst hat, sollte die Videos unbedingt nachträglich anschauen. (Instagram: Link!) (Facebook: Link!). Gerade, als der Mehrkampf der Olympiade bedroht war, ziemlich einseitig zu werden, da sorgten die Kids aus Waldersee für einen mächtigen Paukenschlag. Nein, es war nicht Team Sportstadt Rekord-Olympiasieger Fabian Kempf und nein, es war auch nicht Anja Bülow, die völlig aus dem Nichts aufgetaucht war und sich auf Platz 2 “angezogen” hatte. Es war der kleine Tobi aus Waldersee, der das komplette Teilnehmerfeld “rasiert” hat und sich den gestrigen Einzelsieg sicherte. Somit landete ein Vati auf Platz 3, eine Mutti auf Platz 2 und ein Kind auf Platz 1. Zeigt übrigens auch, dass das Konzept: “Hier kann jeder mitmachen und gewinnen” – tatsächlich aufgeht. Und ganz nebenbei war der gestrige Wettbewerb auch von der Beteiligung her ein großer Erfolg. Noch nie haben 67 Personen bei einem einzelnen Wettbewerb mitgemacht. Insgesamt waren bei der Olympiade 2021 nun schon über 150 Teilnehmer aktiv. Danke also auch an EUCH!

Im Artikel bis jetzt noch nicht genannt, sorgten neben den Waldersee-Kids und den Dessau Volleys speziell die Teilnehmer vom Triathlonverein aus Dessau für Furore. Da trommelt der Stefan Franz nicht nur seine ganze Familie zusammen, um an der Olympiade teilzunehmen. Nein, nun stampft er auch noch Spitzensportler wie Anton und Anja Bülow aus dem Boden. Und plötzlich befinden sich die Triathleten in der Vereinswertung in Lauerstellung. Wir sind gespannt, was da in den zwei letzten entscheidenen Wettkämpfen noch passiert. In der Einzelwertung konnte Fabian Kempf seine Führung zunächst noch behaupten. Tim Walzer und Lara sind ihm auf den Fersen.


Auf den folgenden Plätzen in der Vereinswertung befinden sich die Frauen der SG Kühnau, die nWo Sportstadt und die Wittenberg Saints.

NWO, Kühnau und Faxe: Wein geprädigt, Wasser getrunken!
Genug der Lobenshymnen. Kommen wir zu den Schattenseiten der Olympiade. Fangen wir bei den Ladies der SG Kühnau an. Mit vier Siegen führen sie souverän die Handball-Tabelle der Anhaltliga an (bis die Spielzeit pausiert wurde). Bei den Buchmachern waren die Kühnauer daher auch im Rahmen der Team Sportstadt Olympiade ziemlich weit oben angesetzt. Allerdings liefern derzeit nur die Mädels im Team ganz gut ab. Der Motor von Trainer “Fräsi” ist mittlerweile ziemlich ins Stottern geraten. Da muss mehr kommen! In der gleichen “Gewichtsklasse” von Fräsi spielt auch Faxe (Premiumgag-Counter: 1). Die Wittenberg Saints dachten sich vermutlich: Es reicht lediglich, einen ihrer Leute ins Rennen zu schicken. Der großgewachsene “Liner” der Wittenberger Footballer wird es schon richten. Doch weit gefehlt. Die Ausbeute waren bisher lediglich Mittelfeld-Platzierungen. Auch da wollen wir noch mehr sehen!

Und nun die absolute Schande der Olympiade. Die berüchtigte “nWo” tauchte im Vorfeld des Mehrkampfes auf und sorgte mit unrühmlichen Aktionen für Negativ-Schlagzeilen. So verhinderte Mister X während der zweiten Disziplin heimtückisch einen Weltrekordversuch von Lara und auch der ein oder andere Schummelversuch war wenig von Erfolg gekrönt. Aufgrund der miserablen Leistungen führte Team Sportstadt nun ein Interview mit Mister X:

Wir sind also gespannt, was da noch kommt. Ob die nWo noch weiter abrutschen wird oder am Ende auf dem Siegertreppchen steht, erfahren wir in den kommenden Wochen.

Fazit
Nach einem sehr holprigen Start ist die Olympiade, unserer Meinung nach, inzwischen zu einem großen Erfolg geworden. Die sportlichen Leistungen außer Acht gelassen, sind es vor allem die vielen Teilnehmer, die uns begeistern. Ihr merkt das sicherlich auch in unseren Platzierungsvideos, welche Freude wir beim Auswerten eurer Videos haben. Und im Gegenzug hoffen wir, dass ihr ein wenig Spaß beim Mitmachen habt, dass wir eine gute Unterhaltung bieten und natürlich auch, dass sich die Gewinner über ihre Preise freuen.

Allerdings ist die Olympiade ja noch nicht vorbei. Es folgen noch zwei Disziplinen vom Mehrkampf. In beiden Wertungen ist noch Alles möglich und wir hoffen, dass die ganze Sache bis zum Abschluss spaßig und sehenswert bleibt.

Ihr könnt uns übrigens auch dabei unterstützen, indem ihr unsere Artikel und Videos im Social Media Bereich “liked” und die Beiträge teilt oder euren Freunden zeigt.

Einen schönen Sonntag wünscht Team Sportstadt.
Euer Storchi