In den letzten zwei Jahren gewannen mit Kickers Offenbach und dem FC Carl-Zeiss Jena jeweils zwei Teams aus der Regionalliga den Ford-Cup in Dessau. Beide Teams gab es in diesem Jahr nicht zu bestaunen, dafür gab sich Brabrand IF aus der zweiten dänischen Liga bei der diesjährigen Ausgabe die Ehre und zusätzlich präsentierten sich wie gewohnt einige Teams aus der Region.

Die Rund 1000 Zuschauer in der Anhalt-Arena sahen zunächst einen starken Auftritt der SG 1948 Reppichau. Das Team aus der Landesliga Süd gewann alle drei Vorrundenspiele und zog souverän in das Halbfinale ein. Gruppenzweiter wurden die Dänen Brabrand IF.

In der Gruppe B lief es für den SV Dessau 05 überhaupt nicht gut. Lediglich Julian Bittner traf bei der 2:3-Niederlage gegen den VFL Halle 96, ansonsten gingen die 05er leer aus. Der Dessauer SV 97 schlug sich beachtlich und hatte im entscheidenen Spiel gegen VFL Halle sogar die Chance zum Halbfinaleinzug. Lange stand es in dieser Partie 1:1, doch in den Schlusssekunden setzte sich dann der Favorit aus der Oberliga doch noch durch.

Im Halbfinale trafen nun Reppichau und Sandersdorf aufeinander. Ein Spiel auf Augenhöhe. Die zwei Ligen Unterschied waren auf dem Parkett nicht zu erkennen. Nachdem es nach 12 Minuten 2:2 stand, suchten beide Teams eine Entscheidung im Neunmeterschießen. Hier behielt Sandersdorf die Nerven gewann mit 5:4. Das zweite Halbfinale gewann dann der VFL Halle 96 ebenfalls nach Neunmeterschießen mit 6:5 gegen Brabrand IF.

Somit hieß das Finale Sandersdorf gegen Halle. In einem spannenden Spiel gewann schließlich die SG Union mit 3:2 und sicherte sich den Turniertitel.

Die Abschlusstabelle:
1. Platz: SG Union Sandersdorf
2. Platz: VfL Halle 96
3. Platz: SG 1948 Reppichau
4. Platz: Brabrand IF Fodbold
5. Platz: FC International Leipzig e.V.
6. Platz: Dessauer SV 97
7. Platz: SV Dessau 05
8. Platz: FC Grün-Weiß Piesteritz

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.