Am Wochenende fanden in Bitterfeld die Regionalmeisterschaften im Geräteturnen statt. Die Sportlerinnen nutzen diesen Wettkampf normalerweise, um sich mit einer guten Punktzahl für die Landesmeisterschaften zu qualifizieren.

Doch in diesem Jahr ist alles anders. Hagen Hochhäusler vom PSV 90 Dessau, der schon das für kommendes Wochenende geplante Vieth-Gedenkturnen absagen musste, erklärt: “Die Landesmeisterschaften hätten im November stattgefunden. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen diese nun natürlich abgesagt werden. Wir wollten die Regionalmeisterschaft allerdings trotzdem durchführen. Natürlich unter Einhaltung von strengen Hygieneregeln”, so der langjährige Turntrainer.

Gerade für die kleinsten Turnerinnen ist es wichtig, Wettkampfpraxis zu sammeln. Aus der Qualifikation wurde also ein Übungswettkampf. Unter den knapp 80 Teilnehmerinnen waren Aktive aus Dessau, Sandersdorf, Bitterfeld, Köthen und Zerbst.