Beim heutigen 4. Kühnauer Handballcup nahmen neben den Gastgebern der SV Goldbach/Hochheim, der Ludwigsfelder HC, die SG Spergau, die SG Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz und die HG 85 Köthen teil.

In der Vorrunde gewann die SG Kühnau mit 17:15 gegen Wittenberg/Piesteritz und verlor mit 8:11 gegen den Ludwigsfelder HC. Im Halbfinale traf die Mannschaft von Trainer-Duo Oliver Ullmann und Frank Reckzeh dann auf die HG 85 aus der Mitteldeutschen Oberliga. Hier hielten die Kühnauer lange gut dagegen, mussten sich jedoch mit 10:14 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 traf die SGK dann auf den SV Goldbach/Hochheim und gewann verdient mit 16:13. Im späteren Finale setzte sich die HG 85 Köthen mit 13:12 gegen den Ludwigsfelder HC durch.

Die Turniertabelle:
1. Platz: HG 85 Köthen
2. Platz: Ludwigsfelder HC
3. Platz: SG Kühnau
4. Platz: SV Goldbach/Hochheim
5. Platz: SV Grün-Weiß Wittenberg/Piesteritz
6. Platz: SG Spergau



 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.